Als Kindertagesstätte haben wir durch das Kindertagesstättengesetz den Auftrag, die uns anvertrauten Kinder zu erziehen, zu bilden und zu betreuen.

Das Leben der Kinder und Erwachsenen in unserer Kindertagesstätte orientiert sich an den gegenwärtigen Interessen und Bedürfnissen der Kinder. Die Fähigkeit, die die Kinder zur Bewältigung der Zukunft brauchen, sollen gefördert werden. Wir wollen soweit wie möglich viel „Geschehen” in unseren Räumen zulassen. Dazu gehört, dass wir die „kindhafte Lebendigkeit” fördern und Spiellärm und viel Bewegung (in den Augen der Erwachsenen Unruhe) zulassen.

Wir wollen den Kindern mehr zutrauen und damit ihr Selbstvertrauen stärken. Wir praktizieren Vertrauens- statt Misstrauenspädagogik. Daher dürfen die Kinder auch allein und unbeobachtet spielen.

Wir wollen den Kindern Werte des christlichen Glaubens mitgeben und sie für den Glauben neugierig machen.